Mohnkekse

Dieses Rezept enthält unbezahlte Werbung durch Markennennung

 

Diese Kekse kann man mit Gelee füllen, oder aber pur genießen. Ich mag beides sehr gerne. Für ca. 4 Backbleche benötigt ihr:

  • 250 g glutenfreies Mehl, ich benutze das für Kuchen und Kekse von Schär
  • 250 g Mohnfix, glutenfrei (bislang habe ich noch keinen glutenhaltigen gesehen, aber man weiß ja nie, also bitte immer auf die Zutaten achten)
  • 50 g Zucker (die Kekse sind nicht sehr süß, ich mag es so, wer sie süßer möchte muss den Zuckeranteil erhöhen)
  • 1 Ei
  • 150 g kalte Butter in Stückchen
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Xanthan
  • 1 TL gemahlene Flohsamenschalen, ich verwende die von Fiber Husk
  • weiße Kuvertüre zum Bestreichen
  • Johannisbeergelee
  1. Gebt alle Zutaten in eine Rührschüssel und verknetet alles gut mit den Knethaken der Küchenmaschine. Dieses kann etwas dauern.
  2. Gebt den Teig für ca. eine halbe Stunde eingewickelt in den Kühlschrank.
  3. Bemehlt eine Backmatte und ein Nudelholz.
  4. Heizt den Ofen auf 170 Grad Umluft vor.
  5. Rollt den Teig aus und stecht Kekse aus.
  6. Legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  7. Gebt die Kekse in den Ofen und backt sie für ca. 10 Minuten.
  8. Wenn sie ausgekühlt sind, könnt ihr sie mit weißer Kuvertüre bestreichen, oder auf einen Keks erhitztes Gelee geben und einen anderen darauf setzten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.